EFFEKTIVE KOMMUNIKATION

Die Kunst der Kommunikation: Wie man effektiv mit Brautpaaren umgeht

Die Rolle eines Hochzeitsplaners geht weit über die Organisation von Blumenarrangements und Veranstaltungsorten hinaus. Eine der wichtigsten Fähigkeiten, die ein erfolgreicher Hochzeitsplaner beherrschen sollte, ist die Kunst der Kommunikation. Die Interaktion mit Brautpaaren erfordert nicht nur organisatorisches Geschick, sondern auch Empathie und die Fähigkeit, Erwartungen zu erfüllen. In diesem Blogbeitrag werde ich kurz darauf eingehen wie wichtig eine gute Kommunikation auf beiden Seiten ist. Mir ist es wichtig beide Perspektiven etwas zu durchleuchten. 

Sowohl der / die Weddingplaner sind dazu angehalten sich auf das Brautpaar einzulassen und Verständnis für die Ängste und Unsicherheiten der Paare zu zeigen, aber auch den Paaren sollte bewusst werden, dass sie sich professionelle Hilfe gesucht haben, auf die sie sich verlassen können.

Es ist jedem Paar geraten sich die Tipps und Ratschläge der „Experten“ anzuhören und gut abzuwägen. Wir sind dazu da um Euren Tag zu erleichtern und mit unserer Erfahrung beizutragen keinen Stress zu empfenden. Sowohl bei der Planung als auch am Tag selbst.  Für einen reibungsloste Ablauf zu sorgen und maximalen Spaß zu fördern.

Nichts von dem was wir Euch sagen und einwenden ist aus Faulheit oder weil wir Euch die Wünsche verweigern wollen. 
Am Ende wird immer Euer Wunsch ausgeführt!

Wenn Ihr zum Zahnarzt geht sagt Ihr ihm auch nicht was er tun soll oder?
Darum holt Ihr Euch jemanden der mehr Erfahrung hat. Wenn Ihr Eurem Planer nicht vertrauen könnt, dann ist das eine sehr schlechte Basis um ein Jahr (+) gemeinsam an einem so einzigartigen Ereignis zu arbeiten. 
Sowohl Ihr als auch der / die Hochzeitplaner:in vergeht die Lust dabei.

Ein weiteres Phänomen das mir persönlich in den Jahren nach Corona aufgefallen ist.
Liebe Brautpaare, die meisten Weddingplaner sind Dienstleister aus Leidenschaft und aus Liebe zu dem was sie tun. 
Ich z.B. bestreite meinen Lebensunterhalt NICHT durch das Weddingplanning. Aus diesem Grund erlaube ich mir so viele Hochzeiten wie ich möchte anzunehmen und auch nur Paare zu übernehmen die mir sympathisch sind.
Wir sind weder verpflichtet alle Paare zu akzeptieren, genau wie auch Ihr die Wahlfreiheit habt, haben auch wir das.

Ebenfalls sind wir nicht verpflichtet jeden Ausbruch, vergriffenen Ton oder andere unangemessene Kommunikation stillschweigend hinzunehmen. 
Eine schlechte Kommunikation auf beiden Seiten verdirbt das Endergebnis. 

Ein Punkt der mir ganz persönlich missfällt und direkt zu einem Ausschluss der Planung führt, ist das „feilschen“ meines Honorares. Mag sein dass es für viele üblich ist, es übetrieben wirkt und auch nicht böse gemeint ist von den Paaren, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass wenn die Planung schon mit diesem Punkt beginnt, dann ist jeder Posten auf dem Budgetplan ein „Kampf“.  

Aber nun zum Input:

1. Aktives Zuhören ist der Schlüssel:

Traut Euch offen Eure Wünsche, Bedenken und Visionen für Eure Hochzeit auszudrücken. Dies ermöglicht es dem Planer eine bessere / konkretere Vorstellungen zu gewinnen und Eure Bedürfnisse zu verstehen.

2. Klare und transparente Kommunikation:

Ganz besonders die Planer sollten eine klare und einfache Sprache verwenden bei der Informationsweitergabe. Fachjargon und technische Begriffe erschweren die Kommunikation. 

 

3. Geduld und Empathie zeigen:

Hochzeitsplanung kann stressig sein, und Brautpaare können sich überwältigt fühlen. Teilt uns Eure Sorgen mit, bevor es Euch innerlich zermürbt oder zu unüberwindbaren Hindernissen führt. Wir wissen oft eine Lösung, können Euch beruhigen und reagieren meist mit Geduld und Empathie. Für die Zeit der Planung sind wir Eure besten Freunde und übernehmen oft auch den Part des „Seelensorgers“. Wir machen das gerne, hauptsache Ihr öffent uns Euch. 

 

4. Erwartungen richtig setzen:

Eine klare Kommunikation hilft dabei, realistische Erwartungen zu setzen. Wir müssen mit Euch auch über Machbarkeit und Grenzen sprechen, um Enttäuschungen zu vermeiden. Oft ist es so, dass sich Paare ganz viele schöne Sachen wünschen, die zwar nicht unmöglich sind, aber weit außerhalb der Budgetvorgaben sind. 
Offene Aussprache und Akzeptanz, realistische Wünsche schaffen Verständnis dafür, was möglich ist und was nicht.

 

5. Regelmäßige Updates bereitstellen:

Für mich ist es wichitg, regelmäßig die Fortschritt der Hochzeitsplanung zu kommunizieren. Es gibt nicht immer etwas zu berichten, aber ein kurzes „Hallo, ich habe Euch nicht vergessen und alles ist im grünen Bereich“ sollte drin sein. Dadurch fühlen sich die Paare sicher und informiert.

 

6. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit:

Keine Hochzeit verläuft perfekt nach Plan, selbst mit Hochzeitsplaner. Wir reagieren absolut flexibel auf unerwartete Änderungen und suchen direkt nach einer Lösung. Meistens bekommen die Paare nichts von diesen spontanen Anpassungen mit, was das Beste ist. Aber es gibt Situationen in denen eine Entscheidung gefrat ist, es das Paar unmittelbar betrifft etc. Wir sind immer dran eine Lösung zu finden und haben meist sehr kreative Ideen, die das Ergebnis nicht mindern. Uns ist bei Start jeder Planung bewusst, dass immer etwas schief laufen könnte.
Doch auch den Paaren sollte bewusst sein, dass eine Hochzeit trotz Experten viele Herausforderungen mit sich bringt. Auch sie sollten sich nicht aus der Ruhe bringen lassen durch manche Hindernisse die auftreten könnten und angemessen reagieren.
Das Beschuldigen und Schuldzuweisungen etc. sind auf beiden Seiten deplaziert. 

 

Fazit:

Die Kommunikation mit Brautpaaren ist nicht nur ein wesentlicher Bestandteil der Hochzeitsplanung, sondern auch ein Weg, um Vertrauen aufzubauen.

Aktives zuhören, klare Kommunikation fördern und einfühlsam handeln, tragen dazu bei dass jede Hochzeit zu einem unvergesslichen Ereignis wird. 

Wenn Ihr professionelle Unterstützung bei der Hochzeitsplanung wünschen, stehe ich gerne zur Verfügung.

Kontaktiert mich für weitere Informationen und eine unverbindliche Beratung.

 

Eure Traumhochzeit wartet!

Datenschutz

11 + 12 =